Veranstaltungen

Online: RENO Bremen: beA im Wechselspiel mit gerichtlichem Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung

In Zusammenarbeit mit der RENO Bremen findet online ein praxisorientierter Workshop statt:

beA im Wechselspiel mit gerichtlichem Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung

Zwei Experten beleuchten den Elektronischen Rechtsverkehr aus verschiedenen Blickwinkeln:

Ilona Cosack, beA-Bloggerin und Autorin und Dieter Schüll, Praktiker und Experte im Bereich Mahn- und Zwangsvollstreckung und Zwangsversteigerung führen Sie durch das Labyrinth der aktiven Nutzungspflicht des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs. Was ist zu beachten? Wie können Sie Ihren Gläubigern Vorteile verschaffen?

Wir reden über:

  • „Tücken“ bei der Beantragung des gerichtlichen Mahnverfahrens
  • beA und der arbeitsgerichtliche Mahnbescheid
  • Zustellungsaufträge an den GVZ über beA?
  • Allgemeine Korrespondenz mit GVZ aus Anlass des erteilten Auftrages
  • Auftragserteilung an den GVZ soweit § 754a ZPO Abs. 1. Nr. 1 nicht anwendbar
  • Räumungsauftrag nach § 885 bzw.§ 885a ZPO
  • Antrag auf Pfändungs- und Überweisungsbeschluss und die verschiedenen
  • Zustellungsmöglichkeiten an den/die Drittschuldner
  • Vertretbare und nicht vertretbare Handlungen im Zivil- und Arbeitsrecht
  • Zwangssicherungshypothek und Zwangsversteigerung

 

 

 

 

Online: RENO Bremen: beA Spezial

In Zusammenarbeit mit der RENO Bremen findet online ein praxisorientierter Workshop statt:

beA Spezial

Dieses beA Spezial ergänzt unser Seminar „beA im Wechselspiel mit gerichtlichem Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung“. Die Teilnehmer erhalten ausreichend Gelegenheit für Fragen und Diskussion. Die Inhalte haben wir nachfolgend für Sie dargestellt:

Der Einsatz des beA gehört mittlerweile zum Alltag. Verstärkt wird in den Kanzleien jetzt der Fokus auf die Arbeitsabläufe und die Digitalisierung der Kanzlei gelegt.

In diesem beA Spezial beleuchten wir die rechtssichere Einreichung über das beA und die optimalen Abläufe mit und ohne Einsatz von Kanzleisoftware.

Das neue beA-Gesellschaftspostfach schafft zusätzliche Herausforderungen, wann reicht man über das Gesellschaftspostfach ein, wie reagiert man auf Eingänge im einzelnen Anwalts-beA?

Es wird anhand des Live-beA gezeigt, welche Feinheiten zu beachten sind.